Fünf Messer sollst du haben

22. November 2012
Fünf Messer sollst du haben

Fünf bis sechs Messer gehören zur Grundausstattung eines Hobbykochs: Ein kleines Allzweckmesser oder Schälmesser, ein kleines Messer mit Wellenschliff, ein mittelgroßes Kochmesser, ein großes und schweres Chefmesser sowie ein Brotmesser. Auf den Stahl kommt es an Der verwendete Stahl entscheidet über die Qualität des Messers: Je härter der Stahl der Klinge, desto langsamer nutzt sie sich ab. Allerdings ist härteres Material auch spröder und zerbrechlicher. So können Keramikmesser beim Herunterfallen brechen. Hochwertige Messer sind aus rostfreiem Spezialstahl, dem sogenannten - Chrom-Molybdän-Vanadium-Stahl. Dieser sorgt für besondere Elastizität, Korrosionsbeständigkeit, lange Schnitthaltigkeit und Schärfe. Sind die Messer nicht scharf genug, werden Fleisch, Gemüse und Kräuter gequetscht und verlieren so ihren Saft. Wichtig ist auch, dass zwischen der Klinge und dem Griff keine Übergänge spürbar sind. Gerade aus hygienischen Gründen ist eine fugenlose Verarbeitung wichtig, da sich sonst leicht Bakterien ansammeln können. Zwischen 60 und 90 Euro kostet ein Markenmesser. Messer schärfen – der Profi weiß, wie es geht Da jedes Messer irgendwann stumpf wird, empfiehlt es sich, die Klinge regelmäßig zu schärfen. Doch nicht an alle Messer sollte man selbst Hand anlegen. Japanische Messer beispielsweise sind sehr scharf und bleiben es dank der besonderen Geometrie der Scheide auch sehr lange. Da die Scheide dünner und spitzer zugeschnitten ist als bei normalen Messern, sollten sie nicht mit Wetzstahl in Berührung kommen. Am besten geht man mit diesen Messern in den Fachhandel und lässt sie dort schärfen. Das gilt auch für Sägemesser und Messer mit Wellenschliff Alle anderen Messer können mit Wetzstahl selbst geschärft werden. Am besten lässt man sich beim ersten Mal bei einem Messerschleifer, Fachhändler oder Metzger zeigen, wie es richtig geht. Es gibt sogar spezielle Kurse, in denen man lernt, wie man Messer schärfen kann. Bisher habe ich mich noch nicht selbst an das Schärfen meiner Messer getraut. Das übernimmt meist mein Freund. Er hat sich im Fachhandel beraten lassen und sorgt seitdem für scharfe Klingen. Wie macht ihr das? Schärft ihr eure Messer selbst oder holt ihr euch dafür Unterstützung?

Drucken Rezept via E-Mail versendenMelden Vollbild